Blog AllgemeinFebruar 17, 2021

Der Knigge , für eine respektvolle Kontaktaufnahme

Gewisse Herrschaften aufgepasst!

Nicht ohne Grund gibt es keine Telefonnummer auf meiner Seite!

Sondern wohlweislich ein Kontaktformular und eine e-mail Adresse , um tatsächlich heraus zu filtern, wer da auch von meiner Seite als potentielle Klientin oder Klient in Frage kommt.

Dies hat seine Vorgeschichte.

Dreh doch mal gedanklich den folgenden Sachverhalt  um:

Stell dir vor, du gehst der ehrenwerten Tätigkeit nach, anderen Menschen rund um ihre Sexualität eine fachkundige , geschulte Ansprechperson zu sein.

Und dann klingelt dein Telefon und jemand sagt:

“Hi, ich bin der …., kann ich in deinem Online- Coaching auch einen Orgasmus haben?”

“Hi, darf ich dir mal kurz mein bestes Stück zeigen, ich habe da eine Wunde?”

“Hi, bist du nackt?”

“Hi, ich würde ja schon gerne mit dir zusammen beim Coaching kommen.”

 

Freitag Abend klingelt es und jemand fragt: ” Hi, hast du morgen mal Zeit zum reden?”

Heiligabend kommt eine Nachricht und am 25.12. , die Nachfrage, warum du noch nicht geantwortet hast.

 

Bitte genau diese Herrschaften einmal ganz genau lesen, was ich nun dazu zu sagen habe, wie es mir genau mit dieser Art der Kontaktaufnahme geht:

Nicht gut!

Ich halte dir den Spiegel vor und frage dich, ob es dir besser bei dieser Anrede gehen würde?

Mag sein, dass du einfach aus Unbeholfenheit, Unsicherheit, Hilflosigkeit heraus so handelst oder dich einfach deine Lust unhöflich werden lässt.

Jedoch wach auf! Leg dir das 1 mal 1 des guten Benehmens zu. Eigne dir Bildung im Rahmen des gepflegten Umgangs an und erinnere dich der alten Tugenden.

 

Ich liebe  lediglich meine seriöse Arbeit! Und suche keine Affaire ! Ich muss mich auch nicht mit dir sexuell ausprobieren oder dich geil machen! Ich muss und will nicht dein Lustobjekt sein!

Ich mag die Zusammenarbeit mit meinen (angenehmen) Kunden und ihren Prozessen, ich mag das sensible Thema der Sexualität. Und ich wünsche mir, dass es so bleibt.

Ich bin ein Mensch , wie du und ich und erbitte mir Respekt.

Wie wäre es mit einer freundlichen Mail, bei ernstgemeinten Wunsch an mich für eine Unterstützung von meiner Seite?

Diese Nachricht beginnt m.E. mit einer freundlichen Anrede, mit der Vorstellung der eigenen Person und dem Vortragen des Anliegens an mich.

Sei dir im klaren , wie ich dir weiter helfen soll. Und trage mir dies vor.

Und dann werde ich dir genauso respektvoll antworten.

Ich freue mich über angemessene, freundliche zwischenmenschliche Interaktionen.

Und gebe eine klare Absage an die teilweise zu beobachtende ,verrohende Gesellschaft.

Erst recht in meiner Position.

Mir liegen die Natürlichkeit, Freundlichkeit, Menschlichkeit, Würde, Respekt im Miteinander am Herzen.

Ich verstehe mich als eine Apostelin der Liebe, Gesundheit, Zärtlichkeit, der gesunden Beziehungen und des freundlichen Miteinanders hier auf Erden.

Wenn du dich dafür angesprochen fühlst, willkommen in meiner Welt und auf meiner Seite.

Ansonsten alles Gute und auf Wiedersehen!

 

 

 

 

 

Blog AllgemeinJanuar 19, 2021

Willkommen auf meinem Blog…rund um Sexualität, Sexualkunde and Coaching

Blog Allgemein, sexMai 14, 2020

Geben Sie auch Prostata Massage ?

Fragt mich durchaus mal ein männlicher Klient.

Ja, das tue ich. Und zwar im Rahmen des Sexological Bodywork.

Und wie kann ich mir das vorstellen? Heißt es dann weiter.

Nun, ich trage selbstverständlich aus hygienischen Gründen Gummi Handschuhe und benutze entweder ein natürliches Öl oder ein geeignetes Gleitgel um dann sanft, achtsam , in Absprache mit dem Klienten in den Anus einzudringen und in den Bereich der Prostata zu gelangen. Nun mache ich behutsame unterschiedliche Bewegungen mit meinem Zeigefinger in dieser Region. Ich massiere quasi im Inneren .

Die Empfindungen können von ungeahnt schön und lustvoll , über einfach entspannend und neuartig neutral bis durchaus auch nicht so angenehm sein.

Wie bei wem die Empfindung diesbezüglich ausfällt, ist vorher nicht erkennbar. Am besten man probiert es bei Interesse einfach mal aus.

Falls es unangenehm ist, kann man dies jederzeit mitteilen und entweder wird eine lustvollere Streichung erzielt oder man beendet ganz einfach diesen Vorgang.

Im besten Fall erschließt man sich quasi ein neues Lustareal . Durchaus auch Heilung und Linderung von Schmerzen in diesem Bereich ist möglich. Denn viele Männer haben tatsächlich Beschwerden rund um ihre Prostata, die nach dieser Art von Massage Erleichterung erfahren.

 Sie ist hier auch für Frauen geeignet, denn es geht nicht im speziellen um die Prostata , sondern vielmehr um den ganzen Raum . Es ist die sogenannte Anal Exploration. Die Idee ist : diesen Bereich für sich unter Umständen das erste Mal bewusst zu erfahren, zu erforschen und durchaus mit Hilfe erfahrener Hände eines Sexological Bodyworkers für sich wohlmöglich mit neuen Empfindungen zu erschließen.

Gefühle wie Scham können Wandlung erfahren. Und was ein ganz besonders guter Effekt ist, ist daß sich Ängste wandeln können und zwar in Selbstbewusstsein und gefühltes Urvertrauen.

Dies klingt für den einen vielleicht schwer nachvollziehbar, mag sein. Dennoch habe ich es an vielen Klienten bereits beobachten können oder sie haben mir von diesen Beobachtungen berichtet.

Denn Facto ist es ja so, dass diese Körperregion eine der herausforderndsten für uns Menschen im eigenen Umgang ist, ebenso im emotionalen Bezug. Scham ist leider ein häufiges Gefühl. Dennoch liegt genau hier eine große Quelle für mehr Lebensfreude und sexuelle Lust durch die vielen lokalen Nervenenden.

Für mich persönlich erschließt sich bei guter Körperarbeit und Stimulation in diesem Bereich viel mehr Kraft , Vitalität und Energie. Dies wiederum macht Ängste überflüssig. Und schafft letztendlich gute Laune.

Ich würde jedem empfehlen, sich bewusst mit dieser Partie am eigenen Körper auseinanderzusetzen. Und entweder in Eigenregie oder auch professionell diese Region zu erkunden.

Es kanllt im Bett - Kundenstimmen
Blog Allgemein, sexApril 13, 2020

Viva la Vulva im Kreis der Schwestern

Wir müssen nicht immer alles mit unserem Partner erleben, falls wir einen haben. Genauso gut , können wir nämlich, (das gilt natürlich auch wenn wenn wir keinen haben), als Frau unsere Freundin(nen ) des Vertrauens mit ins Boot nehmen….

Angenommen, du spürst eben als weibliches Wesen den Wunsch deinen Schossraum zu berühren, kennen zu lernen, zum Leben zu erwecken. Und dein vermeintlicher Partner hat da vielleicht gerade nicht in dem Maße die Geduld , Zeit und Muse für lange Yoni Massage Sessions mit dir. Dann kannst du immerhin, und ich persönlich finde diese Variante extrem großartig, mit deinen liebsten , engsten, vertrautesten Freundinnen die Kurse von Beducated online( bitte nutze gerne den Code Jessica70, wenn du ausscheckst auf der Seite und diesen Code angibst: dann bekommst du eine Vergünstigung und ich einen kleinen Prozentsatz deines Kaufs. Vielen Dank! ) . Du lernst dann quasi im Internet Unterricht, wie diese Art der Intim Massage funktioniert. Danach könnt ihr zu zweit oder zu dritt in einer gemeinsam kreierten achtsamen Atmosphäre das Erlernte mit einander umsetzen, üben und erleben. Und so könnt ihr euch gegenseitig unterstützen zu wachsen, zu erblühen, zu fühlen.

Und natürlich biete ich auch hier an dieser Stelle meine professionelle Unterstützung an. Ich kann euch persönlich helfen, das Erlernte umzusetzen und zu begleiten. Es ist wunderschön, wenn ihr zu zweit miteinander das Wissen umsetzt, ihr euch massiert und ich für euch den Raum halte. Die Energie potenziert sich . Ich bin da, wenn zum Beispiel Emotionen hoch kommen oder Prozesse statt finden. Es kann mit Sicherheit an gewissen Punkten das Vertrauen stärken, immer weiter diesen Weg ( der Heilung )zu gehen und mit ihm zu wachsen. Ich unterstütze euch präsent zu bleiben , Bewusstsein für die Erfahrungen aufzubauen oder über Hürden zu gelangen. Es unterstützt euch enorm in dieser Dynamik gesehen und wahr genommen zu werden.

Es macht mit Sicherheit großen Spaß diese Schönheit an Erfahrungen gemeinsam mit seinen Schwestern zu teilen. Es verbindet, schafft Kontakt und Halt. Und die Liebe und Dankbarkeit, euch gegenseitig zu unterstützen, euch wohler, lebendiger in eurem Unterleib zu fühlen, wird fließen.

Wie sexy oder auch kuschelig ist und war die Corona Zeit für euch ?

Und da kam sie über uns , unerwartet und herausfordernd : die Zeit der Quarantäne. Die ganze Welt hat plötzlich Stubenarrest. Das Spiel des Lebens drückt die Pause Taste und sämtliche Menschen werden mehr oder weniger gezwungen inne zu halten. Und da an Ort und Stelle zu verweilen, wo sie das Leben an diesen Punkt hingestellt hat. Manch einer ist in seinem Familienkreis, der nächste frisch getrennt , der andere im Gegensatz frisch verliebt, einer sogar verwitwet und noch jemand seit eh und je alleine. Und nun kommt die große Quiz Frage: Hand auf,s Herz , wie geht es dir ? Das ist das , was mich persönlich immer am meisten interessiert hat. Wie geht es dir, euch, uns wahrhaftig in der Herausforderung? Nun wo all der Trubel dieser Welt nach all den Wochen, Monaten und Jahren zum Stillstand kommt?

Was kommt unter dem Teppich hervor ,über den wir sonst in der Windeseile des Alltags drüber gerannt sind?

Kannst du dich , natürlich abgesehen von den Zukunftssorgen und jetzigen Alltagsherausforderungen , genießen ? Hast du eine gute Beziehung zu dir Selbst ? Könnt ihr gut miteinander in eurem gemeinsamen Liebesverhältnis ? Habt ihr einen wohltuenden Austausch und Kommunikation? Habt ihr Intimität, Zärtlichkeit, Nähe, Vertrauen, die euch im Grunde genommen über diese schwierige Zeit tragen könnte ?Seid ihr gut mit euren eigenen Bedürfnissen im Kontakt und könnt gut auf die des Anderen eingehen ?

Was begegnen Euch für Schwierigkeiten? Könnt ihr gut mit diesen umgehen?

Gibt es Frust und unerfüllte Bedürfnisse im Bezug auf eure gemeinsame Intimität und Sexualität? Und wenn ja, wie mit ihnen umgehen, wie an ihnen wachsen und sie meistern?

Es ist gefühlt nicht lustig und angenehm, wenn die Dinge hochkommen und sich in ihrer Schwierigkeit offenbaren. Dennoch ist genau erst dieser Moment und Sachverhalt die Chance für Wandlung.

Das wahr nehmen von Bedürfnissen, und die Bereitschaft auf diese Einzugehen in einem gewaltfreien Stil der Kommunikation hilft enorm weiter.

Gute Berührungen und Sexualität können zudem gelernt werden. Deshalb empfehle ich gerade für diese Zeit die Online Kurse von Beducated.(gebt gerne beim Kauf den Code Jessica70 an und zwar beim Auschecken, damit bekommt ihr eine Vergünstigung und ich ein paar Prozente Gewinn- Danke!). Erweitert eure Art und Weise eure Liebe, Zuneigung, sexuelle Energie miteinander zu teilen.

Und weil ich aus Erfahrung weiß, dass es trotz Wissensaufnahme und praktischer Umsetzung trotzdem noch Stolpersteine im eigenen Gefühlshaushalt und in der Dynamik der Beziehung geben kann, biete ich Euch meine Arbeit, mein Coaching an dieser Stelle für eure ganz individuellen Prozesse an.

Ihr könnt mit mir einzeln, aber auch als Paar das Gespräch suchen und eure Anliegen im geschützten Rahmen besprechen. Oder ihr bucht mich , wenn ihr euch zum Beispiel gegenseitig massiert und das Gelernte aus den Kursen umsetzt , dazu . Ich unterstütze euch dabei, das größtmögliche Wachstum , bei einem letztendlich lebenslangen Prozess , zu erfahren. Natürlich bin ich mir an dieser Stelle bewusst, dass die eigene und gemeinsame Intimität noch einer weiteren Person zu offenbaren, einschüchternd wirken kann. Dennoch birgt genau diese Unterstützung ein enormes Wachstumspotenzial. Denn ich bin da in Momenten, wo der Prozess eventuell stockt , schwierig ist und genau dann ist es so wichtig und hilfreich, jemanden an der Seite zu haben, der wissend und liebevoll über diese Schwelle begleitet. Ich unterstütze bei dem gemeinsamen Unterfangen, die Lust, Sinnlichkeit und Intimität auszudehnen, zu erweitern und auf eine neue , erfüllende Stufe der Erfahrung zu begleiten.

Blog AllgemeinApril 05, 2020

Ich würde gerne wissen, was in so einer Sitzung bei Ihnen los ist, fragt ein potentieller Klient per Mail.

Wie arbeiten sie denn so, fragt mich ein Interessent. Das kann ich Ihnen nicht so pauschal beantworten, gebe ich zurück. ( kommt wohl immer auch drauf an, was ihr Anliegen ist).

Sind es Gespräche, Theorie oder Praxis, fragt er nach. 

 Natürlich bin ich bereit, hier noch genauer zu erklären.

Und weil oft gewisse Fragen bei nicht nur einer Person im Kopf rum schwirren, und genau mein Betätigungsfeld noch eine gewisse Pionierarbeit darstellt, spitze ich meine Ohren, um zu erfahren, wie es Menschen mit meinem Angebot geht. Und wenn es Fragen und Unklarheiten gibt , ist das gut zu wissen. Deshalb bemühe ich mich hiermit , meine Arbeit noch etwas verständlicher im Ablauf zu erläutern. Denn ja, es ist richtig, ich arbeite durchaus auf verschiedenen Ebenen, und diese erprobe ich nun noch besser auseinander zu dividieren.

Nun gut, gehen wir mal davon aus, dass du ein Anliegen hast, was deine persönliche Sexualität und Körperlichkeit betrifft. Deshalb findest du genau hierher auf diese Seite. 

Zum einen habe ich die Rubrik Sexological Bodywork im Angebot. Hierbei werden sexuelle Thematiken , Probleme, Tabuthemen , Herausforderungen über das Gespräch aufgegriffen . Das besondere an dieser Arbeit ist jedoch, dass über den Körper gelernt wird.(somit erschließt sich, dass diese Arbeit nur in meinen Praxisräumen in Berlin statt finden kann).Hierbei findet das sogenannte somatische Lernen statt. Das heißt durch positive Erfahrungen und Gefühle wird im Körper Neues erfahren. Den Schwierigkeiten ist hier quasi keine Grenze gesetzt. Jedes X-Beliebige Problem kann hierbei aufgegriffen werden. Ich bin während der ganzen Zeit bekleidet . Während der Körperarbeit im Geschlechtsbereich trage ich Handschuhe. So sehen es die Richtlinien des Sexological Bodywork vor. Und ob überhaupt der Geschlechtsbereich berührt wird, wird vorher im Gespräch geklärt. Was wo wie passiert, wird ebenso vorher genauestens geklärt. Die Berührungsqualität ist absichtslos. Das heißt auch hier wieder, ist es keine zielorientierte Arbeit. Wo zum Beispiel ein Orgasmus geschehen muss.

Und zum Anderen gibt es eine Zusammenarbeit mit mir auch ohne jede Form der Körperarbeit. Sei es durch ein Gespräch, was von Angesicht zu Angesicht statt findet. Oder aber per Telefon, Skype oder schriftlich passieren kann. Hier finden all deine Gefühle, Herausforderungen, Fragen , Bedürfnisse Raum. Was dein Anliegen ist, ist herzlich willkommen. Ich gebe dir mein Wissen weiter. Begleite dich bei Prozessen, auch gerne über einen längeren Zeitraum. Am besten du lässt dich engagiert auf einen Prozess in unserer Zusammenarbeit ein und buchst ein Sexual- Coaching Packet bei mir. Denn die Erfahrung zeigt, dass die Menschen , die sich abgesehen von Neugierde Berührungsängsten, halbherzigen Verbesserungswünschen wirklich für einen gewissen Zeitraum auf ihre innere sexuelle Entwicklungsreise einlassen, haben durchschlagende, langanhaltende Erfolge.

Am Anfang jedes Kontaktaufnahme kannst du für 15 min ein kostenloses Gespräch erhalten. Der Sinn , daß wir uns kennen lernen um zu fühlen, ob es passt. Hierbei kannst du mir gerne mitteilen, was dich bewegt. Wir können klären, welches meiner Angebote für dich das geeignete ist.

Kontaktiere mich, fülle auf meiner Seite das Kontaktformular aus und hinterlasse mir deine e-Mail Adresse.

Ich gehe mit dir in Kontakt und wir vereinbaren zeitnah einen Termin.

 

 Ich hoffe, daß dieser Text für die Eine oder den Anderen hilfreich ist.

 

Welche Form wünscht du dir nun für dich mit mir?

 

 

Komm doch wann du willst und wie du willst. Und wenn du nicht kommst, ist es auch ok.

Es ist schon beachtlich und dennoch auch nicht verwunderlich, wie sehr der Stress unserer modernen Leistungsgesellschaft in unserer Sexualität und unseren Beziehungen angekommen ist. Die klassische Verteilung zeigt sich hier so, dass die Frauen bangen , ihr Orgasmus möge Bitteschön statt finden. Und die Männer angespannt in sich weilen, dass er doch auch ja nicht zu früh kommt. Und männliche Partner , die damit kämpfen, dass auch sie kein Höhepunkt ereilt , ist mir in meiner Arbeit nicht unbekannt.

Es ist schon ein beachtliches Dilemma, dass sich da hinter verschlossenen Türen in unseren Schlafzimmern oft breit gemacht hat. In meiner Vergangenheit in der Arbeit als Tantra Masseurin war mir genau diese Thematik natürlich bestenfalls vertraut. Obwohl ich ja die Rolle der Dienstleisterin einnahm, bestand selbst mir gegenüber der innere Druck, vor mir das Gesicht zu wahren , und das richtige Timing des Erigierens und Kommens zu platzieren.

Deshalb sagte ich am Anfang meiner Massagen gerne: es ist für mich völlig in Ordnung , ob du erigierst oder eben auch nicht. Es ist in Ordnung , dass du kommst. Aber eben auch nicht. Und das wichtigste an dieser Aussage war meine absolute Aufrichtigkeit und innere Haltung gegenüber dem Gesagten. Ich meinte es von ganzen Herzen genau so . Diese inwendige Entspannung meinerseits übertrug sich auf meine Klienten. Zudem waren meine Berührungen absichtslos. Das heisst , ich fasste von der Qualität her liebevoll, achtsam, sanft, langsam an. Ohne das Bemühen mechanisch einen Orgasmus provozieren zu müssen. So viel zu dem Umgang in meiner Arbeitswelt damals als Tantra Masseurin .

Wie aber mit den Ängsten , den Anspannungen , dem Stress innerhalb unserer Beziehungen einen Umgang zu finden ist , ist mir zudem ein grosses Anliegen.

Ich wünsche mir eine tiefgründige, befreiende , entspannte , sensible , ruhige, öffnende , sanfte, erweichende, heilsame, unterstützende interne Handhabung innerhalb unserer Liebesverhältnisse für alle Beteiligten im miteinander.

 

Entspannung ist der Schlüssel für die meisten Angelegenheiten und Bereiche unseres Lebens. Somit heisst das in diesem Fall, in sich selber im eigenen Geist und auf muskulärer Ebene im Körper die Ruhe und das Loslassen zu kultivieren.

In sich zudem so viel Eigenliebe zu entwickeln und aufzubauen, dass eine Eigenakzeptanz für das eigene Sein das normalste der Welt wird. Zudem gestehe ich genau dies meinem Partner zu. Die Erwartungen sich selber und dem anderen Gegenüber und das gemeinsame Funktionieren müssen wird ad Acta gelegt .

Ein offener Umgang und das sich mitteilen , wie es sich eben im eigenen Körper anfühlt und verhält, kann besprochen werden.

Das Kultivieren des Bedürfnis Ausdrucks , wie schnell, langsam etwas erlebt werden möchte, darf erlernt werden .

Und auch Ängsten Raum zu geben, wo man vielleicht Angst hat, doof da zu stehen, weil man nicht so leicht kommt, darf völlig normal sein. Sich gegenseitig zu unterstützen, einander das zu geben , was der eigene Körper wirklich erfahren und fühlen möchte, ist wunderbar.

Natürlich ist das schönste der Welt das Vertrauen in einander. Das es gut ist, so zu sein, wie man eben ist und sich gerade fühlt.Und nicht, wie man durch die Brille der Leistungsgesellschaft zu sein hat.

Ein sich öffnen und Aufmerksamkeit geben, was da gerade im Körper statt findet, hilft. Raus aus dem Kopf, mehr ins ( nach)spüren.

Wenn du Unterstützung brauchst, wie du rund um deine Sexualität und Beziehung Wohlbehagen und Lust erfahren kannst, biete ich dir meine Sexualberatung und Sexualcoaching online an. Oder wir greifen diese Themen in einer sexological bodywork session hier vor Ort in Berlin auf. ( Oder aber du kaufst dir einen online Kurs von beducated.com namens:  ejaculation mastery und gibst den Code Jessica70 an, dann bekommst du einen Rabatt und ich Prozente durch deinen Kauf , wenn du beim checkout diesen anwendest. Vielen Dank!)

Warum nicht einen Sexual Coach zu Rate ziehen? Für unsere Fitness, unseren Körper , unsere Ernährung haben wir bereits ohne Berührungsängste unsere Coaches. Wenn es jedoch um unsere Sexualität geht, ist die Berührungsangst schon grösser.

Dies kann ich verstehen. Deshalb biete ich dir ein kostenloses , unverbindliches Kennenlerngespräch online , per Telefon oder über Skype an. Hier hast du Raum, in dich rein zu fühlen, wie es sich anfühlt , mit mir über deine intimsten Themen zu reden.

Ich versichere dir, mit meiner grössten Empathie, Verständnis und Fachkenntnis zur Seite zu stehen und meine grösste Freude ist deine erwachende, erblühende , befreite sexuelle Kraft und deine Liebesbeziehung.

 

 

 

Blog Allgemein, sexApril 01, 2020

Wie ich das so sehe mit diesem Tantra

Mit diesem Tantra ist das so eine Sache, nämlich es ist gar nicht so leicht. Jeder hat es schon mal gehört. Jedoch ein eindeutiges Verständnis und Bild in den Köpfen der Menschen wird es wohl kaum geben, wie bei dem Begriff Zahnarzt, Butter, oder Sonne schon eher der Fall ist.

Nun verdiene ich ja nun mal mein Geld mit genau diesen Tantra Coaching. Und wenn ich mich selbst in meinem tagtäglichen Leben in meinem ganz persönlichen Umgang und in meiner Kommunikation mit der Aussenwelt über meinen Beruf beobachte, ist es ein ganz schönes Jonglieren, ein ständiges Abwegen , wann ich wo was sage. Manchmal haue ich es einfach geradewegs raus, dass ich früher mein Geld mit Tantra Massage verdient habe. Diese Art von Körperarbeit war mein grosser Lehrmeister und ich ich habe so unendlich viel durch sie lernen dürfen.  Gelegentlich erzähle ich nur von meiner Sexological bodywork, denn diese ist noch salonfähiger . Tja, und warum verhalte ich mich so? Weil es eben noch ein Reizthema, eine kontroverse Angelegenheit ist, im besten Falle mit Unwissen, im schlechtesten Fall mit Verurteilung und Ablehnung betrachtet wird. Und das kann auf Dauer ganz schön anstrengend sein.

Jedoch in mir , in meinem Innenleben ist es wiederum glasklar gestellt, was ich vom Tantra halte. Nämlich sehr,sehr viel.

Tantra an sich ist nach meiner Meinung eines der größten Geschenke an die Menschheit. So wie es ursprünglich gemeint und gelehrt wurde. Nun ist das aber mit der Geburtsstunde dieser Richtung schon ein paar Jährchen her. Um genau zu sein, ein paar Tausend Jahre. Es ist in Indien beheimatet und eine Nebenströmung des Hinduismus, also der dortigen Religion. Es ist eine philosophische, esoterische Form , und behandelt alle Aspekte des Lebens. Es geht hier nämlich überhaupt nicht nur um Sex , aber eben auch.

Nun hatte ich die Ehre , das Vergnügen und sicherlich auch Interesse und Resonanz, für viele Jahre in meinem Leben an einer Tantrisch ausgerichteten Yoga Schule Schülerin zu sein. Und wohlgemerkt zu hundert Prozentig theoretisch unterrichtet zu werden! Also keine Orgien! Nix da! ;-).

Und so durfte ich jede Menge wertvolle Informationen erhalten, was es von Natur aus mit dieser wundervollen erotischen Energie auf sich hat . Und wie es eben möglich ist, diese Kraft bewusst zu lenken und zu leiten . Strenges , ursprüngliches Tantra sieht es somit nicht vor , einfach mal auf einen Orgasmus schnurstracks hin zu steuern und die ganze Energie raus zu hauen. Nein, sie sprechen von sogenannter Transmutation und Sublimation. Was soviel bedeutet, wie die Energie zu bewegen, im ganzen Körper zu lenken und zu leiten. So kann die erotische Energie tatsächlich zur Persönlichkeitsentwicklung genutzt werden, das Herz öffnen, die Sinne erwecken, den Menschen auf kognitiver Ebene fitter machen und letztlich mit dem höheren , transzendenten Bewusstsein verbinden.

Neulich fragte mich ein Mann auf einem sozialen Berufsnetzwerk, wo meine Tätigkeit publik ist, ob denn das wahr ist, was mit Tantra angeblich alles möglich sein soll.

Oh ja, es ist wahr. Ja, ja, ja. Ich habe „ ES “ bei vielen Menschen passieren sehen und hab es auch noch selbst erlebt.

Nun ist es aber so, dass wir ja Kinder unserer Zeit sind und wir ja irgendwie heutzutage völlig anders drauf sind, als noch vor ein paar tausend Jahren.

Als ich vor ca 10 Jahren anfing , Tantra Massagen zu geben, hatte ich hohe Ideale. Ich wollte das Tantra unter das Volk bringen. Jede(r) sollte diese grossartigen Energieflüsse im Körper und Geist wahr nehmen , durch meine Hände bedingt. Sehr sehr schnell merkte ich jedoch , dass die wenigsten wirklich da auch hin wollten , geschweige denn den Sinn des Nicht Ejakulieren auch wirklich verstanden . ( natürlich habe ich mehr mit Männern gearbeitet, auch wenn Frauen genauso herzlich eingeladen waren ) . Und noch viel schlimmer: Männer konnten sich furchtbar unter Druck fühlen , nicht ejakulieren zu dürfen. Und so machte ich meine Lernerfahrungen in der realen Welt, mit den Menschen, und wo sie nun mal im Hier und Jetzt, mental , geistig und spirituell stehen.

Und so lernte ich zu zu meinen Gästen zu sagen: „ Für mich ist es in Ordnung , wenn du erigierst , auch wenn nicht und ob du ejakulierst oder nicht.“ Und ich meinte es genau so vom tiefsten Herzen.

Ab diesem Moment hatte ich Frieden mit meiner Intention und Herangehensweise meines Arbeitsstils. Denn es ging nicht um mich und was ich will, sondern meine Klienten da abzuholen , wo sie stehen. Und da ist die Bandbreite an Bedürfnissen weit gefächert….

Was jedoch nach wie vor wunderschön für mich ist, ist wenn ein(e) Klient(in) zu mir kommt, die/der die Offenheit für neue sexuelle Erfahrungen in seinem Leben hat und bereit ist, von mir zu lernen . Denn es ist dann so wie wenn zwei im Namen dieser heiligen Energie, im Namen der Offenheit und Demut zusammen kommen, dann kann ich dieses Prinzip des Tantra gut weitergeben und mein Gegenüber sehr gut verstehen und dann in die eigenen Beziehungen mit nehmen. Dies sind die Sternstunden meiner Arbeit. Eine Energie und Lebendigkeit liegt im Raum, wenn wir darüber reden . Die Empfindungen, Emotionen können so tief gehen und eine Aufladung mit fast schon kosmischer Energie liegt in der Luft. Und nun mittlerweile auch im online Raum  .

Das sind die Momente, wo meine Gäste es nicht glauben können, was sie da gerade erleben, erfahren. Sie sind zu tiefst dankbar.

Natürlich hoffe ich nach wie vor, dass genau die richtigen Menschen das hier lesen und sich angesprochen fühlen. Genau die, die diese Sehnsucht nach etwas höherem in sich tragen, die bereit sind, neue sexuelle Wege zu gehen.

Denn wenn wie gesagt, zwei im Namen dieser Energie zusammen kommen, passieren Zeichen und Wunder. 🙂 .

Blog AllgemeinMärz 25, 2020

Sexological bodywork- sexo what? Was ist das jetzt bitte?

Seksolodschikkal bodiewörk ausgesprochen , ist eine ziemlich effektive, feine Pionierarbeit aus den USA stammend , die sich ja richtig , mit unserer Sexualität beschäftigt. Und wie das eben heutzutage so ist: das Thema Sexualität ist zwar kein völliges Tabu Thema mehr, jedoch wenn wir von Berufen hören, die sich irgendwie mit Sexualität beschäftigen, gibt es noch genug unnütze, vielleicht nicht wirklich zutreffende Vorurteile oder eine gewisse Ahnungslosigkeit in unseren hübschen Köpfen. Und weil genau diese uns manchmal von den wichtigsten, schönsten, wahrhaftigsten Hilfen, Informationen , Erkenntnissen und Erfahrungen im Leben abhalten, ist es immer mal wieder ganz gut und hilfreich, unseren Horizont zu erweitern. Und so lernen wir wahrscheinlich noch etwas ganz bereicherndes für unser Leben dazu. In diesem Fall nämlich könnte es sich nach meiner Meinung , genauso mit diesem neuartigen Sexological Bodywork verhalten. Kategorie : Hammer Potential und Prädikat Superwertvoll, man muss es eben bloss kennen. Und natürlich dann etwas darüber wissen, um es schliesslich wirklich zu verstehen. Und am Allerbesten am Ende noch selbst am eigenen Leibe erfahren. Denn ganz im Ernst: jeder Einzelne könnte seinen ganz persönlichen Sexological Bodyworker gebrauchen. :-). Na, neugierig? Dann öffne deinen Geist, der Rest wird dir folgen:

Sexological Bodywork findet quasi in einer zweier Session, mit einem ausgebildeten Sexological Bodyworker und eben dem Interessierten, statt. Eine Session dauert ca.3 Stunden und besteht aus einem Gesprächs und einen körperzentrierten Anteil. Der Zugang geht über den Verstand in der Kombination mit z.Bsp. absichtsloser Berührung. Aber auch Körperübungen können Bestandteil sein.Somit findet eine Persönlichkeitsentwicklung durch sogenanntes somatisches Lernen , d.h. über positive Körpererfahrungen, die Körper und Geist in Einklang bringen, statt.

Wir Menschen können nämlich durchaus gute Sexualität erlernen. Jawohl!

Aber weil wir nun mal Menschen unserer heutigen Zeit sind, mit allen großen Errungenschaften, denken wir zwar oft , wir müssten jetzt alles in allen Lebensbereichen bereits für uns herausgefunden und geklärt haben und so auch die superbefreite Sexy woman and man sein, um dann fest zu stellen: ach Mist, hier und da klemmt es aber noch , oder ich.

Aber weisst du was, alles eben gar nicht so schlimm. Alle bewussten Wahrnehmungen und Erkenntnisse über uns selbst , selbst die nicht so angenehmen, können genau dann erst gewandelt werden, wenn wir sie mal beim Namen nennen:

 

Und so können zum Beispiel Namen dieser Themen sein, mit denen jemand zu einem Sexological Bodyworker geht:

– Scham im Rahmen der Sexualität

– Empfindungslosigkeit

– Unwohlsein im eigenen Körper, Angst der Penis sei zu klein, zu groß, die Schamlippen zu lang 

– Potenzprobleme, frühzeitiger Samenerguss 

– Lustlosigkeit und Orgasmusstörungen 

– Sexuelle Orientierung und Identitätsprobleme 

– Sexuelle Unerfahrenheit 

– Sex und Körperlichkeit nach Krankheit, Operationen, Geburt und in den Wechseljahren

Tja, und der Bedarf für diesen neuen Berufszweig ist ganz unter uns , riesig. Hier und da, wollen viele doch noch etwas über ihre Sexualität klären, lernen, spüren, erforschen, ausloten, verstehen, heilen, teilen. Und irgendwie habe ich das Gefühl, diese Arbeit trifft den Zeitgeist. Meine Wahrnehmung ist, die Scham nimmt ab, sich über dieses empfindsame, intime , persönliche Thema seiner selbst mit zu teilen . Der Mut und Drang nimmt zu, auch wenn es sich trotzdem hier und da mal herausfordernd anfühlt. Und für einen Sexological Bodyworker ist es ziemlich normal , über diese Themen zu sprechen und zu berühren. Sicherlich ist der Knoten im Kopf bei dem Einen oder Anderen: wie , ich werde dann auch körperlich an meinem Geschlechtsorgan berührt? Die Antwort ist: kann, aber muss nicht. Wie und was passiert, wird gemeinsam vor der Körperarbeit besprochen. Was das sogenannte Lernziel für den Berührungsteil ist. Dennoch besteht die Möglichkeit, genau hier in der Erregung zu lernen und neue synaptische Verknüpfungen im Hirn , anzulegen. Zudem neue , wohltuende, lebensverändernde Erfahrungen zu machen. Die Berührungen sind absichtslos, das heisst, es wird niemals so berührt, dass jetzt etwas bestimmtes statt finden muss, wie Erregung oder ein Orgasmus. Nämlich genau nicht. Es wird erforscht, gefühlt, wahr genommen, was real bei den Berührungen empfunden wird. Vielleicht auch mal ein Bedürfnis ausgesprochen, ein Berührungswunsch, eine Erfahrung einer bestimmten Qualität geäußert. Man kann im übrigen auch ohne eine Schwierigkeit zum Sexological Bodyworker gehen, vielleicht weil man einfach seine sexuelle Energie bewegen möchte und sich in einem geschützten Rahmen besser kennen lernen möchte. Es gibt dann die Möglichkeit eine Massage zu geben, wo der Empfangende aktiv mit gestaltet , indem er bewusst atmet, sich bewegt und durch Töne seine sexuelle Energie durchaus mit lenkt.

Schliesslich wird noch einmal im Abschlussgespräch geklärt, was nun genau erfahren und erlernt wurde. Was kann man sinnvoll damit im Alltag anfangen.

Wie sieht es denn jetzt in euren Gedanken aus? Könnt ihr etwas mehr mit diesem Begriff des Sexological Bodywork, dem Sinn dahinter , anfangen? Was sind eure Fragen ? Was versteht ihr noch nicht so ganz?Denkt ihr aber vielleicht auch, dass ihr genau diesen Ansatz für euch selber oder jemand in eurer Umgebung brauchen könntet? Mir und den Sexological Bodyworkern meiner Berufsgruppe ist es wichtig, dass ihr wisst, dass es uns gibt. Ich freue mich sehr , von euch zu hören und vielleicht dem einen oder anderen an einer oder anderen Stelle weiter zu helfen. Schreibt mir einfach eine Mail.

Blog AllgemeinNovember 17, 2017

Warum kommen andere Menschen zu mir zu einer Sexualberatung, zum Sexual Coaching oder zu einer Sexological Bodyworksession

Warum der Eine oder die Andere bei mir Hilfe, Rat, Unterstützung sucht, werde ich hin und wieder gefragt. Selbst Klienten beschäftigen sich damit, was wohl die wiederum anderen Klienten bewegt, auch zu mir zu kommen. Oder sie fragen nach , ob andere die gleichen Probleme haben, wie sie.

Da ich ja die Menschen anonym beschreibe, habe ich mich entschlossen, die Beweggründe beim Namen zu nennen.  Meine  Absicht dahinter ist die, daß die Schwierigkeiten, Probleme, Herausforderungen, die Menschen rund um ihre Sexualität mit sich tragen, an individueller Last und Scham verlieren sollen. Denn mir fällt in meiner Arbeit auf, dass viele das Gefühl haben, ganz alleine auf der Welt mit einer nicht ganz leichten Sexualität zu leben.Dies trägt meines Erachtens nicht zum allgemeinen Wohlgefühl und glücklich sein bei.  Und warum ist das so? Weil ihnen eben in ihrem Umfeld die Ansprechpartner fehlen oder der Austausch darüber mit einer vertrauten Person.

Dafür ist mein Berufszweig gedacht.

Vielleicht erkennst ja auch du dich in der einen oder anderen Thematik ansatzweise wieder.

Manche Menschen kommen also weil sie nicht mehr so viel Verlangen nach ihrem Partner haben , und eher an Pornographie oder die Nachbarin denken. Oder statt dessen lieber ihren Fetisch alleine ausleben. Manchmal ist sogar sehr viel Liebe und Vertrautheit und Zugehörigkeit trotz allem zu ihrem Partner vorhanden. Oftmals funktioniert eine Ehe eher wie eine Firma, in der das gemeinsame Leben aus Organisation besteht. Vielmals  traut sich jemand nicht, seine wahren Vorlieben nach z.Bsp. mehr Oral Sex oder dem Fuß- Fetisch anzusprechen, aus Scham und Angst. Manche Ehepartner  haben keinen Geschlechtsverkehr mehr, leben ihre Sexualität anderweitig aus und wollen dennoch wieder zusammen finden. Manchmal kommen Menschen, weil ihr Partner gar keine Lust mehr auf Sex hat, sie selber aber schon. Sie suchen Unterstützung , um wieder an den Partner sexuell ran zu kommen. 

Manchmal haben Menschen aufgrund eines Unfalls oder Vorfalls im Leben schmerzende oder unempfindliche Genitalien , die weder ausgelebte Sexualität , im schwierigsten Fall auch keine Beziehung ermöglicht. 

Des öfteren kommen Menschen, die aufgrund ihrer Erziehung religiöse oder spirituelle Konflikte im Bezug zu ihren körperlichen Vorlieben haben.

Oftmals haben Menschen das Gefühl, dass sie sich sexuell noch nicht gefunden haben und nicht wissen, was sie wirklich anmacht oder wo die Reise für sie persönlich hin gehen soll. 

Ich habe auch Klienten, die sexuell abhängig oder hörig zu einer einzigen, bestimmten Person oder Geliebten sind. Oder sie kommen über so ein Erlebnis aus der Vergangenheit nicht drüber hinweg.

Sehr viele Menschen fühlen sich einsam, sind psychisch belastet, aufgrund mangelnder (sexueller ) und überhaupt körpernaher Beziehungen. Dies ist ein sehr weit verbreitetes Thema, vor allem in der Großstadt. 

Oder aber es plagt sie ein schlechtes Gewissen, weil sie Sexarbeit bevorzugen, anstatt eine Beziehung wirklich in ihrem Leben möglich zu machen.

Manche möchten sich einfach mal fachkundig über Themen von Frau und Mann , Mensch sein , Beziehung austauschen. Oder gedanklich in einem geschützten Rahmen offene Beziehungsvorstellungen ansprechen. Oder die geheimen Fantasien, die nicht so ganz gesellschaftstauglich sind, aussprechen. Manche brauchen Unterstützung für ihre Dates, ihre Annäherungsversuche zu einem anderen Menschen. Nicht wenige wollen mal sagen, wo es  schwierig mit ihrem Partner ist.

Was immer dich bewegt und du dich isoliert und einsam fühlst mit deiner sexuellen Thematik, du kannst einen (online) Termin mit mir vereinbaren und wir können offen über dich sprechen.

Du wirst in mir eine nicht wertende, unterstützende, fachkundige Persönlichkeit finden. Dafür reicht manchmal bereits ein Termin.

Wünscht du wahre Veränderung in deinem Leben , plane bitte mehrere Termine ein. Denn dann heißt es , gemeinsam deine Themen anzugehen. Dinge lassen sich oft nicht wegzaubern , aber wandeln. Dabei bist auch du und deine Mitarbeit gefragt. Dies ist ein wichtiger Punkt , dessen Verständnis zu viel größeren Erfolgen und Veränderung hinsichtlich der eigenen Themen führt.

Auf bald und herzlichen Gruß

Leave a reply

EnglishGerman